Kirschlorbeer schneiden, am Beispiel Kirschlorbeer Genolia, Teil 1

Kirschlorbeer Genolia schneiden

 

Eine beliebte Heckenpflanze

Vielerorts sieht man die immergrünen Sträucher in Vorgärten als Hecke oder in Einzelstellung. Dieser Strauch ist eine äußerst robuste Pflanze. Ursprünglich aus Asien kommend, hat sie sich wie viele andere asiatische Pflanzen im europäischen Raum behauptet und erfreut sich großer Beliebtheit. Kirschlorbeer Genolia ist eine auf winterhärte gezüchtete Lorbeerkirsche. Sie überzeugt durch ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber Frost, Krankheiten und Insektenbefall. Der Pflegeaufwand ist im Vergleich zu anderen Sträuchern oder Heckenpflanzen gering. Dennoch gibt es einige Faktoren, die vom Hobbygärtner bei der Pflege beachtet werden sollten. Zu einem großen Pflegeanteil neben der Wasserzufuhr zählt besonders der regelmäßige Schnitt. Was hier zu beachten ist und wie man am besten beim Schnitt des Kirschlorbeers vorgeht, habe ich hier zusammengestellt.

Kirschlorbeer Genolia schneiden: Das passende Gartenwerkzeug für den sauberen Schnitt

Der Schnitt dieses Strauches steht bevor. Manche Äste müssen aufgrund ihrer Länge zurückgeschnitten werden. Um einen dichten Wuchs zu fördern und Platz zu anderen Pflanzen oder zu Wegen zu schaffen, genügt ein Rückschnitt der entsprechenden vorstehenden Äste. Die Pflanze treibt wenig später mit weiteren Zweigen dichter wieder aus. Doch für einen sauberen Schnitt ist der Gebrauch gereinigter Gartenwerkzeuge wie Heckenscheren oder Astscheren für dickere Äste unbedingt erforderlich. Für kleinere Äste eignen sich Gartenscheren. Auch Rosenscheren sind empfehlenswert. Durch desinfiziertes Gartenwerkzeug soll verhindert werden, dass die Pflanze beispielsweise durch Pilz- oder Bakterienbefall krank wird. Einen Kirschlorbeer Genolia schneiden, ist insgesamt nicht sehr aufwendig.

Falls es sich um eine höhere und tiefe Hecke handelt, bietet es sich an, eine Leiter aufzustellen. So werden die nur schwer zu erreichenden Stellen mühelos erreicht. Für manche manuellen Heckenscheren gibt es Teleskopstiele. Diese helfen ebenfalls dabei, höher liegende Stellen problemlos bearbeiten zu können.

Kirschlorbeer Genolia wann schneiden? Der optimale Zeitpunkt für den Schnitt

Der beste Zeitpunkt für den Schnitt der immergrünen Pflanze ist im Frühjahr. Zwischen Februar und März kann der Schnitt durchgeführt werden. Später im Sommer im Juni erfolgt dann ein weiterer Rückschnitt. Im Frühjahr muss jedoch darauf geachtet werden, dass der Schnitt noch vor dem Austrieb erfolgt. Wird der Schnitt durchgeführt, wenn der Austrieb bereits begonnen hat, kann dies zu nachhaltigen Schäden an der Pflanze führen.

Ein Schnitt muss nicht unbedingt zwei- oder dreimal im Jahr stattfinden. Das ist nur notwendig, wenn die Pflanze eine bestimmte Form beibehalten soll oder sie zu schnell wächst. Sollten Sie Ihrer Lorbeerkirsche Genolia ein wenig Freiheit gönnen wollen, genügt ein einmaliger Schnitt im Jahr. Dieser Schnitt kann dann natürlich auch kräftiger ausfallen. Und er erfolgt unmittelbar nach der Blüte des Strauches im Mai.

Bei Pyramiden, Kugeln oder Würfeln eignet sich ein Schnitt zweimal bis dreimal im Jahr: im Frühjahr, Sommer und im Spätsommer bis frühen Herbst. So bleibt die gewünschte Form erhalten. Ingesamt fällt der Schnitt nicht sehr kräftig aus. Er wird an den jeweiligen Stellen gemacht, an denen der Strauch die Form verliert. Überhängende einzelne Äste beispielsweise werden dabei gezielt entfernt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.