Kirschlorbeer Sorten

Der Kirschlorbeer ist eine ideale Pflanze für die Hecke, aber durchaus auch für den Kübel, wenn man an kleinere Grundstücke denkt, annähernd 30 verschiedene Sorten des Strauches bieten sich dafür an.

Diese Kirschlorbeer-Sorten sind nach und nach aus verschiedenen Züchtungen hervorgegangen. Die einzelnen Sorten unterschieden sich vor allem in ihrer Optik, nämlich in der Färbung und der Form der Blätter, sowie der Wuchshöhe und -breite. Die Züchter der Gewächse waren in erster Linie darauf bedacht, Sorten zu entwickeln, die besonders unempfindlich gegenüber Frost sind, damit sie das ganze Jahr über im Freien stehen können.

Trotz dieses Umstandes gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Sorten, was die Frostresistenz angeht. Einige von ihnen reagieren empfindlicher auf Frost und sollten deshalb mit einem Winterschutz ausgestattet werden. Auch die Sorten mit der Bezeichnung „winterfest“ sind nicht komplett unempfindlich gegenüber Frost, ab etwa minus 20 Grad können auch sie Schäden davontragen.

Auch für den Kübel gibt es  geeignete Kirschlorbeer-Sorten

Möchte man den Kirschlorbeer im Kübel platzieren, sollte man grundsätzlich zu den Sorten tendieren, die nicht so stark in die Höhe wachsen. Besonders empfehlenswert sind zum Beispiel die Sorten „Cherry-Brandy“, „Piri“ oder „Mischeana“, die allesamt höchstens einen Meter hoch werden, ein Stück größer wird die Sorte „Otto Luken“ mit rund 120 Zentimetern, ich persönlich tendiere aber auch zur Kübelpflanze „Genolia“, da sie sehr schnell wächst, aber in ihrer Breite schmal bleibt. ( ca 100 cm ) Damit sich die Wurzeln der Pflanze ungehindert ausdehnen könnten, muss der Kübel aber auf jeden Fall immer ausreichend groß sein. Bei der regelmäßigen Bewässerung ist unbedingt darauf zu achten, dass sich keine Staunässe bildet. Eine große Bedeutung kommt bei den Kübelpflanzen auch ein Winterschutz und der Düngung zu, das ist in diesem Fall noch wichtiger als bei einer  normalen Pflanzung im Garten.

Interessant ist die Kübelpflanzung auf jeden Fall als Sichtschutz, z. B. auf der Terasse zum Nachbarn, Sie können die einzelnen Pflanzen jederzeit entfernen oder neu anordnen.

Der Kirschlorbeer funktioniert auch als Bodendecker, mit der richtigen Sorte

Der Kirschlorbeer ist ein sehr vielseitiges Gewächs, denn er ist unter bestimmten Voraussetzungen auch als Bodendecker geeignet. Empfehlenswert wäre für diesen Zweck zum Beispiel die Sorte „Mount Vernon“, die eine Wuchshöhe von gerade einmal 40 Zentimetern erreicht, und somit ein idealer Bodendecker ist. Normalerweise wächst der Kirschlorbeer sehr schnell, das ist bei dieser Züchtung anders, außerdem entwickeln sich weder Blüten noch Früchte. Statt mit einer Rasenfläche, könnte man Böschungen oder Hänge damit begrünen, man kann  sich also das aufwändige Mähen ersparen. Besonders schön sieht es aus, wenn man alle Pflanzen durch regelmäßigen Rückschnitt auf einer Höhe hält, so entsteht die Wirkung eines grünen Teppichs. Da diese Sorte so kleinwüchsig ist, kann man sie auch wunderbar in Blumenkästen oder -töpfen platzieren.

Ideale Kirschlorbeer-Sorten für die Pflanzung als Hecke

Möchte man durch einen Sichtschutz seine Privatsphäre auf dem eigenen Grundstück schützen, bietet sich eine Kirschlorbeerhecke  geradezu hervorragend an. Zu diesem Zweck entscheidet man sich am besten für Sorten, die einen schönen dichten Wuchs haben, wie zum Beispiel „Novita“, „Caucasica“, „Herbergii“, „Rotundifolia“, oder ganz aktuell natürlich auch “ Genolia“, die wir persönlich auf unserem Grundstück präferiert haben. Soll die Hecke jedoch eher niedrig in der Höhe bleiben, so um diel 150 Zentimeter hoch werden, dann bieten sich die Sorten „Etna“, „Mano“ und andere an. Beim pflanzen der Gehölze ist immer darauf zu achten, dass die Empfehlungen hinsichtlich des Pflanzabstandes für jede Sorte eingehalten werden. Der Pflanzabstand kann zwischen 50 und 100 Zentimetern betragen, wichtig ist, dass die Hecke später schön blickdicht ist,  da man die Pflanzen ja nicht in ihrer maximalen Höhe in seinem eigenen Garten pflanzt, sondern eher Pflanzen verwendet, die eher um die 100 cm Höhe aufweisen, kann ich persönlich die Empfehlung aussprechen, ca 3 Pflanzen pro Meter zu verwenden.

Der Kirschlorbeer als einzelstehende  Solitär-Pflanze

Zugegeben, als Einzelpflanze sieht man den Kirschlorbeer in heimischen Gärten eher selten. Doch gerade die Sorte „Caucasica“  und natürlich auch „Genolia“ sind  ideale Kandidaten und haben sich in der Vergangenheit schon oft bewährt. Diesee Exemplare wachsen schön aufrecht und können eine Höhe von bis zu vier Metern erreichen, im Jahr kann man durchaus mit einem Zuwachs von rund 40 Zentimetern rechnen. Was den Standort angeht, sind diese Kirschlorbeer-Sorten recht anspruchslos, man kann die Sträucher auch ruhig in der prallen Sonne platzieren. Auch die Pflege gestaltet sich schön leicht, man muss die Pflanzen nicht unbedingt regelmäßig zurückschneiden, wenn sie einzeln stehen, das ist in diesem Fall reine Geschmackssache, was die Optik angeht.

Darauf sollte man unter anderem beim  Kauf achten

Beim Erwerb des Kirschlorbeers sollte man sich nicht nur an einer ansprechenden Optik und der Unempfindlichkeit gegenüber Frost orientieren. Mindestens genauso wichtig ist die Berücksichtigung des Standortes, damit der Kirschlorbeer am gewählten Platz auch bestmöglich gedeihen kann. Einige Kirschlorbeer-Sorten sind auf einen ganz bestimmten Standort angewiesen, in aller Regel ist die Kirschlorbeer Pflanze aber relativ unempfindlich, was ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen kann, die beiden Sorten „Caucasia“ und „Genolia“ nehmen in unserem Garten im Sichtschutzbereich einen wichtigen Platz ein.

Zu empfehlende  Bestellgrößen sind  5 Liter Pflanzcontainer in einer Größe von  80-120 cm; so können Sie sich schon in  3 bis 4 Jahren über eine 2 Meter hohe Sichtschutzhecke freuen, Sie können die gewünschten Pflanzen in Ihrer Baumschule oder mit Einschränkungen auch in den Gartenfachabteilungen der Baumärkte erwerben, wir persönlich haben sämtliche Pflanzen über Amazon erworben, auch hier gibt es geschulte Fachhändler, die die speziellen Anforderungen an den Onlinehandel mit Pflanzen beherrschen, die ganze Bestellabwicklung geschieht schnell und sicher über Amazon.

PS:Achten Sie bitte bei Ihrem Online-Einkauf immer darauf, dass die Pflanzen möglichst zwischen Montag und Mittwoch versandt werden, so stehen sie nicht über das Wochenende in irgendeiner Lagerhalle und vertrocknen womöglich, sprechen Sie mit dem Verkäufer unbedingt vor dem Versand darüber

 

 


 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.